INTRUSION

Von seinen eigenen Erinnerungen überwältigt, glaubt ein erfolgreicher Arzt, einen Mord begangen zu haben und begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit.

 

Story

Intrusion ist ein Film über vergangene Fehler und verlorene Erinnerungen. Martin ist erfolgreicher Chirurg in einem Krankenhaus. Plötzlich erwacht er ohne Erinnerungen in einem Krankenhauszimmer und ist selbst Patient. Er leidet unter einer retrograden Amnesie.

Verschiedene Eindrücke lösen kurze Erinnerungen aus. Als sich die einzelnen Bilder langsam zusammensetzen, erkennt Martin, was in der letzten Nacht passiert sein muss: Er hat eine Frau erschossen. Doch was ist die Geschichte dahinter? Wie konnte Martin zum Mörder werden? Und kann er seinen eigenen Erinnerungen wirklich trauen? Ein Film über verlorene Erinnerungen und die Suche nach der Wahrheit.

Unser Ziel

Mit unserem Film Intrusion wollen wir auf die verheerenden Folgen vergangener Fehler und verlorener Erinnerungen aufmerksam machen. Wir wollen zeigen, wie stark unsere Wahrnehmung durch das beeinflusst wird, was wir sehen. Dabei nehmen wir den Zuschauer mit auf die Reise von Martin. Man soll sehen, was Martin sieht, wissen was er weiß und fühlen, was er fühlt.

Der Film richtet sich dabei an ein jüngeres, aber auch älteres Publikum, da die meiste Wahrnehmung der Wahrheit hauptsächlich über das Sichtbare geschieht und in allen Schichten und Altersgruppen der Gesellschaft zu finden ist. Doch nicht immer ist das, was wir sehen, die Wahrheit. Darauf wollen wir aufmerksam machen.